Grabgestaltung, Grabbepflanzung, Grabpflege Berlin

Grabstätten finden und Orte der Erinnerung schaffen

Grabbepflanzung für alle Jahreszeiten, Urnenbeisetzung und Erdbestattung

Grabgestaltung ist Trauerbewältigung und Gedenken an Verstorbene, Oase der Ruhe, Stätte der Begegnung. Januar Bestattungen gibt Anregung zur Grabbepflanzung und begleitet beim Grabstelle finden. Individuelle Grabsteine und Grabschmuck erweisen letzte Ehre. Grabpflege kann durch Angehörige oder Friedhofsgärtner erfolgen. Die Friedhofssatzung gibt zur Grabpflege gesetzliche Regelung vor. Der Aufwand zur Grabpflege hängt von Bestattungsart und Grabbepflanzung ab. Bei Luftbestattung, Seebestattung, Wiesengrabbestattung und Waldbestattung fällt Grabpflege ganz weg.

Grabpflege gesetzliche Regelungen

Grabstelle finden

Grabpflege Kosten

Grabpflege durch Angehörige

Grabpflege durch Friedhofsgärtner

Grab selbst gestalten

Grabbepflanzung ganzjährig

Grabbepflanzung Frühling

Grabbepflanzung Sommer

Grabbepflanzung Herbst

Blumen im Winter

Grabstein

Ist Grabbepflanzung und Grabpflege Pflicht? 

Wenn Verstorbene keine Vorsorge abschließen müssen Pflichterben für Bestattungskosten aufkommen. Bestattungsart wählen, Grabstelle finden, Grabgestaltung. Verantwortlich für Grabpflege sind Nutzungsberechtigte der Grabstelle, meist Erben oder Angehörige. Regelung zur Grabpflege hält Friedhofssatzung fest. Ist Grab selbst gestalten und Grabpflege keine Option kann ein Friedhofsgärtner engagiert oder sich für anonyme Bestattung auf der grünen Wiese, halbanonyme Bestattung, Kolumbarium oder andere pflegefreie Grabstellen entschieden werden.

Grabstelle finden

Eine Grabstelle finden setzt die Entscheidung der Bestattungsart voraus. Wird eine Erdbestattung im Sarg oder Feuerbestattung mit anschließendem Urnengrab gewählt.  Ein gemeinsamer Spaziergang mit Bestatter und Friedhofsverwaltung unterstützt beim Grab finden auf dem Friedhof. Das Wahlgrab ermöglicht Angehörigen den Standort der Grabstelle frei zu wählen. Das Nutzungsrecht ist nach Ablauf der Ruhefrist verlängerbar und dementsprechend mit höherem Kostenaufwand verbunden. Das Reihengrab wird vom Friedhof der Reihe nach belegt. Das Nutzungsrecht endet nach 20 Jahren. Urnenbeisetzung und Sargbestattung lassen sich für beide Grabarten einrichten.   

Der Bestatter, die Bestatterin begleitet auf Friedhöfen in Berlin Angehörige bei der Auswahl der passenden Grabstelle.

Grabpflege Kosten

Die Grabpflege Kosten hängen von Grabart, Erdbestattung im Sarg oder Feuerbestattung in Urne, und Grabgestaltung ab. Erfolgt Grabpflege durch Angehörige oder Friedhofsgärtner? Pflanzen fürs Grab können Hinterbliebene individuell in Gedenken an Verstorbene wählen. Soll Grabbepflanzung pflegeleicht sein kann Bestatter oder Friedhofsgärtner Inspiration geben.

Grabpflege durch Angehörige

Meist empfinden Angehörige Grabpflege als Trauerarbeit und Andenken an Verstorbene, das Grab wird Ort für Zwiesprache im Stillen. Grabbepflanzung kann je nach Jahreszeit variieren oder eine Grabbepflanzung ganzjährig angelegt werden. Der Friedhof stellt zur Grabbewässerung Gießkannen zur Verfügung. Häufigkeit der Grabbewässerung hängt von Jahreszeit ab.

Grabgestaltung ist mit Kosten für Bewässerung, Pflege der Grabbepflanzung verbunden.

Grabpflege durch Friedhofsgärtner

Wenn Angehörige Grabpflege nicht selber übernehmen wollen kann der Friedhofsgärtner die Pflege der Grabstelle übernehmen. Die Jahrespflege verlängert sich jährlich und ist kündbar oder eine Dauergrabpflege kann vereinbart werden, welche die gesamte Ruhefrist umfasst. Der Grabpflegevertrag läuft über die Friedhofsverwaltung, Friedhoftreuhand oder einer Gärtnerei Ihres Vertrauens.

Grab selbst gestalten

Bei der Entscheidung zur Grabbepflanzung spielt der Standort der Grabstelle eine wichtige Rolle. Liegt die Grabstelle im Schatten oder in der Sonne? Wie ist die Bodenbeschaffenheit auf dem Friedhof? Die Friedhofssatzung gibt ebenfalls Richtlinien zur Grabbepflanzung vor. Gerne fragen Sie dazu Ihr Bestattungsinstitut oder die Friedhofsverwaltung.

Urnenstehle, Inschrift, Bank aus Stein; aufwändige Grabgestaltung auf dem Friedhof Berlin Pankow III, Grabstätte von Hans Marquardt.

Grabbepflanzung ganzjährig

Bodendecker sind als Grab Dauerbepflanzung pflegeleichte Grabgestaltung, schützen als Grabpflanze den Boden vom Austrocknen und verhindern Aufkommen von Unkraut. Große Grabstellen wie das Doppelgrab harmonieren mit großblättrigen Bodendeckern. Auf das Urnengrab passen feinblättrige Bodendecker.

Efeu: Als Symbol für Unsterblichkeit deckt der Efeu den Verstorbenen zu und vereint sich nach einigen Jahren mit dem Grabstein. Diese Grabpflanze bevorzugt Grabstellen im Schatten oder Halbschatten.

Heidepflanzen: Die Violetten Blüten stehen für Einsicht, Trauer, Kraft und verleihen dem Grab auch im Winter Farbe.

Zwergmispel: Beliebte Grabbepflanzung für sonnige Gräber. Im Herbst sorgt der Bodendecker mit seinen roten Beeren für einen schönen Farbkontrast.

Feld-Thymian: Der Thymian symbolisiert Kraft und Mut und der hervorragende Blütenduft verleiht der Grabstelle einen besonderen Charakter.

Hauswurz: Der Hauswurz steht für Ewiges Leben und ist in Kombination mit Steinen eine schöne Grabgestaltung.

Mediterrane Grabgestaltung einer Bestattung Berlin Charlottenburg
Grabgestaltung mit Hauswurz Bodendecker

Grabbepflanzung Frühling

Ist der letzte Schnee geschmolzen, kann der Winterschmuck vom Grab entfernt und Frühlingsblumen eingepflanzt werden. Möchten Sie ein farbenfrohes Grabbeet oder sollen Grabpflanzen in der Lieblingsfarbe des verstorbenen Menschen eingepflanzt werden? Das große Farbenspektrum an Frühlingsblumen lädt zu einem Osterspaziergang auf dem Friedhof ein.

Zwiebelblumen: Mit einer bunten Mischung ermöglicht die farbenfrohe Pflanzengruppe eine außergewöhnliche Grabgestaltung. Die Symbolik der Farben hilft bei Trauerbewältigung. So stehen rote Tulpen als Zeichen der Verbundenheit, gelbe Narzissen für die Überwindung der Dunkelheit und die Hyazinthe, Blume des Sonnengottes Apollo, für Zuneigung und Schönheit. Der Krokus oder das Blausternchen können schon im Herbst zwischen den Blätter des Bodendeckers gesteckt werden und blühen im Frühling wunderbar auf.

Stiefmütterchen: Mit Sortenvielfalt und langer Beständigkeit beeindruckt das Stiefmütterchen für Grabbepflanzung im Frühjahr. Als Symbol für Erinnerung und Andenken bildet sie einen harmonischen Grabschmuck.

Vergissmeinnicht: Ihre symbolische Bedeutung macht das Vergissmeinnicht zur beliebten Grabpflanze. Leuchtend blaue Blüten bieten in Kombination mit rosa blühenden ein unübertroffenes Farbenspiel.

Gänseblümchen: Unschuld, Bescheidenheit und Mutterliebe symbolisiert das Marienblümchen und wirkt auf einem Kindergrab dementsprechend.

Primel: Blühen im Frühjahr zuallererst, ihre Farbauswahl lässt der Grabgestaltung freien Lauf.

Grabbepflanzung Sommer

Verschonen Sie die Sommer-Grabbepflanzung vor Schäden durch Spätfrost, der Wechsel zum Sommerbeet sollte nicht vor den Eisheiligen erfolgen.

Begonien: Die Eisbegonie eignet sich hervorragend für sonnige Grabstellen, wohingegen die Knollenbegonie ein Spiel aus Licht und Schatten benötigt.

Geranien: Die wasserspeichernde Pflanze bevorzugt Sonne und ist pflegeleicht.

Topfrose: Als Symbol der Liebe ist die Rose die Königin der Blumen auf dem Grab.

Edellieschen: Die buschig wachsende Grabpflanze eignet sich ausnahmslos für ein Doppelgrab oder Familiengrab. Auf sonnigen Grabstellen blüht sie immer wieder auf.

Lavendel: Verbindet als Symbol der inneren Harmonie Körper und Geist, seine prächtigen Sommerblüten wehen einen herrlichen Duft über den Friedhof. Seine Winterhärte ermöglicht die Grabbepflanzung ganzjährig zu halten.

Lavendel umrahmt Grabstein

Grabbepflanzung Herbst

Beginnen die Blätter sich zu färben, wird das Saisonbeet mit frosttoleranten Grabpflanzen geschmückt. Naturfundstücke wie Zweige und Fruchtschmuck dekorieren als Herbstgesteck das Grab.

Topfheide: Der Herbstklassiker blüht intensiv wie keine andere Herbstpflanze, ihre Blütenglöckchen widerstehen sogar Regen und Sturm.

Silberblatt: Bildet in Kombination mit der Topfheide eine harmonische Grabgestaltung.

Chrysanthemen: Stehen für Beweis der Liebe und ermöglichen ein leuchtendes Grabbeet im Herbst.

Schneeheide: Sorgt im Herbst für schöne Kontraste auf dem Grab, ist winterfest und erblüht im Januar und Februar.

Grabbepflanzung Winter

Winterabdeckung aus Tannenzweigen schützt die Grabbepflanzung vor Frost. Jedoch nur eine dünne Schicht, so bekommen Grabpflanzen genug Luft und Licht. Der Friedhofsgärtner unterstützt hierbei gerne.

Viele Jahre pflegt die Tochter das Grab der Mutter in einem jahreszeitlichen Trauerritual.
Grabstein

Ihr Bestattungsinstitut Januar Bestattungen berät bei Grabsteingestaltung.

Ein junger Baum erwächst zwischen zwei Grabsteinen einer Bestattung Berlin Mitte.
Grabmale

Zaun und Tor aus kunstvoll verzierten Schmiedeeisen umschließen die Grabstätte wie ein Grundstück. Bunt und farbenfroh, erklärt Steinmetz Carlo Wloch, gestaltete man Grabeinfassungen damals. Nach Jahren des Dornröschenschlafes erwecken Patenschaften alte Familengräber. Grab-Paten erwerben bei der Friedhofsverwaltung somit selbst Nutzungsrechte dieser Wahlgräber, besonders schöne Grabsteine, Grabmale und Inschriften lassen sich vom Restaurator erneuern. Leben heißt Veränderung, Bestattungen heute führen Dialog zwischen Vergangenheit und Zukunft, Grabarten auf Friedhöfen sind Zeugnisse einer Bestattungskultur im Wandel.